27.1.06

 

Selbsterfahrungswoche

Eine sehr herausfordernde Woche, die aber sehr viel gebracht hat.
Es war eine Begegnung in Liebe und Wahrheit .
Ängste und falsche Vorstellungen vom anderen halten uns davon ab, uns ehrlich mitzuteilen.
Erst wenn wir Vertrauen haben und uns öffnen, kann Veränderung geschehen.
Erst wenn wir als Berater einfühlend auf den anderen eingehen, auf seine Wünsche und Vorstellungen eingehen und nicht unsere Vorstellungen durchdrücken wollen, gelingt echte Hilfe. Wenn sich der andere ausdrücken kann, kommt es zur Lösung.
Gefühle dürfen sein und ausgehalten werden! Direkt nachfragen! Nicht abschweifen, emotionell dranbleiben! Das ist das Wesentliche!

Als Unterlage dazu: Das Buch von Sabine Weinberger: Klientenzentrierte Gesprächsführung
Details

Labels:


Comments: Kommentar posten

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?