2.2.09

 

Ungleichgewicht in Beziehungen

Schlechte Kommunikatoren vergrößern das Ungleichgewicht in Beziehungen.
Der Ärger und die Forderungen der Unterlegenen machen den Überlegenen böse und überkritisch.

"Er konnte mich so leicht verletzen, schien aber selbst unverwundbar zu sein.
Ich konnte ihn wütend machen, aber ihm anscheinend nicht weh tun. Das schrie nach Rache..."

Seine Wut und seine Kritik wecken im Unterlegenen das Gefühl, weniger geliebt, weniger akzeptiert und machtloser zu sein, was noch mehr Ärger und Forderungen auslöst.

Labels: ,


Comments: Kommentar posten

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?