2.12.14

 

Herz-Kreislauf-Risiko: Neuer Test zur Bewertung

Eine aktuelle Studie der MedUni Wien zeigt, dass Veränderungen am „guten Cholesterin“ HDL (High Density Lipoprotein) mit Herzkreislauferkrankungen assoziiert sein können: Durch die Entwicklung eines neuartigen Labortests konnten WissenschafterInnen des Instituts für Medizinische Genetik und der Abteilung für Nephrologie und Dialyse (Universitätsklinik für Innere Medizin III) der MedUni Wien erstmals zeigen, dass das Vorhandensein von bestimmten Proteinen im HDL zu einem erhöhten Herz-Kreislaufrisiko und einer erhöhten Mortalität führen kann.

Die Wiener ForscherInnen konnten bereits in einer früheren Studie zeigen, dass vor allem zwei Proteine, nämlich Serum Amyloid A (SAA) sowie Surfactant Protein B (SP-B) im HDL von DialysepatientInnen deutlich erhöht sind, und auch dazu beitragen, dass das HDL seine schützende Wirkung verliert.

Die WissenschafterInnen haben nun einen innovativen Test entwickelt, der SAA und SP-B im HDL direkt und schnell messen kann.

Mehr



Comments: Kommentar posten

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?