18.3.16

 

Help Christian Refugees

Eine neue Webseite ist online geschaltet. Die Webseite bietet Unterkünfte für Verfolgte Christen an und sie suchen tatkrätige Leute die mithelfen und verfolgte Christen aufnehmen. Besonderer Bedarf ist in Berlin und Brandenburg. Wer eine Unterkunft zur Verfügung stellen will, kann sich gerne da melden und wird in eine Interessenliste aufgenommen.


Unser Ziel ist es eine Gruppe von Freiwilligen im gesamten Gebiet der Bundesrepublik Deutschland aufzubauen, die christlichen Flüchtlinge aufnimmt.

Wir treten besonders ein für den Schutz von Kindern und Frauen.
Wir sind auf dem gesammten Bundesgebiet für eine getrennte Unterbringung von Christen, Jesiden und anderen Minderheiten vor religiöser Verfolgung.

Homepage

Du brauchst Hilfe in Deutschland?

Dann ruf diese Nummer an

015905235861



 Kommentare:
Ich finde es dennoch von den Regierenden nicht in Ordnung, dass nicht rigoros eingegriffen wird. Eigentlich sollte jede Diskriminierung eines Christen schon bei Kleinigkeiten geahndet werden, so dass sie nicht verlegt werden müssten. Wir sind in einem christlichen Land! Will jemand Zustände wie in Syrien oder Afghanistan hier? Diese Haltung suggeriert den Mobbern doch, dass sie so weiter machen können, weil sie keine Konsequenzen fürchten müssen. Und außerdem kommt ja auch der ein oder andere IS-Sympathisant ins Land, warum werden diese Leute dann mit Samthandschuhen angefasst?

 Das eine tun und das andere nicht lassen. Selbstverständlich müssen Diskriminierungen geahndet werden, doch leider geschieht dies bisher weder ausreichend noch wirklich zeitnah. Zudem schützt es nicht vor weiteren Angriffen. Christen sind nicht die Versuchskaninchen für politische Träumereien, sie müssen hier und jetzt beschützt werden (und das in Deutschland, das ist wirklich erschreckend).

Da kann man als Christ Angst bekommen, wenn diese Flüchtlinge einmal ihren Hass auf Christen und Juden in großen umfang an der Bevölkerung zeigen. Ich frage mich, warum die Flüchtlinge ausgerechnet in ein christlich geprägtes Land kommen. Etwa wegen der sozial Leistungen, oder steckt da mehr dahinter? Denn den Hass auf Juden und Christen werden die meisten Asylsuchenden, den diese in ihren Herkunftsländern hatten, nicht ohne weiteres ablegen. Die Sicherheitslage dürfte sich extrem verschärfen mit dem zunehmenden Flüchtlingsstrom aus islamisch geprägte Länder. In manchen Städten gibt es jetzt schon No-Go-Äreas die von Kriminellen Clans beherrscht werden. In diesen Gegenden haben selbst Staatliche Stellen keine Macht mehr.

 

Comments: Kommentar posten

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?