20.2.18

 

Schattenprofile im Netz

Es gibt Menschen, die sind nicht in sozialen Netzwerken wie Facebook registriert und die versuchen möglichst wenig digitale Spuren im Netz zu hinterlassen. Facebook könnte diese Nicht-Nutzerinnen und Nutzer trotzdem kennen. Denn über registrierte Freunde und Bekannte und deren öffentlich zugängliche Informationen kann Facebook Daten sammeln. Dass relativ wenig Daten reichen, um auch recht persönliche Dinge über Nicht-Nutzer einer Plattform herauszufinden und um ein Schattenprofil zu erstellen, hat ein Komplexitätsforscher vom Wiener Complexity Science Hub bewiesen.

Ö1

Comments: Kommentar posten

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?